Entstehung der Produktlinie
für Heim und Garten

Zusätzlich zu den landwirtschaftlichen Produkten, wurde zu Beginn des Jahres 2018 auch eine Produktlinie für Heim und Garten entwickelt.

Die Idee dazu ist eine Geschichte, die Eva immer wieder gerne erzählt und die Nähe des Unternehmens zur Natur und den Tieren perfekt widerspiegelt:

“In meinem Heimatort sind ich und mein Mann meist auf der gleichen Strecke zum Spazierengehen unterwegs. Immer öfter tauchte am Wegrand, etwas versteckt im Graben des Feldes, eine verwahrloste und verschreckte Katze auf. Irgendwann konnte ich das nicht mehr mit ansehen und entschloss mich dazu, in einer Nacht-und-Nebel-Aktion das süße Ding mit nach Hause zu nehmen. Nach sämtlichen Tierarztbesuchen (und einer neuen Frisur, weil die langen Haare mittlerweile schon zu verklebt waren) wurde sie Finni getauft und ist bei uns Zuhause eingezogen. Und das trotz der Katzenhaar-Allergie meines Mannes wohlbemerkt. Körperlich ging es meiner kleinen Finni also wieder gut – aber ich merkte immer wieder, dass sie auch psychisch angeschlagen war. 

Da begann ich zu experimentieren und stellte (mithilfe meiner Energetik Ausbildung) Globuli her um ihr zu helfen. Diese zeigten sehr positive Wirkungen und so kam ich auf die Idee, diese doch auch für meine Kunden anzubieten. Nachdem ich auch andere Freunde und Kollegen die Globuli testen hab lassen stellte ich fest: Die Wirkung ist super, aber die Dosierung ist zu kompliziert. Da muss was anderes her 😉

So kam ich auf die Idee mit dem Spray bzw. den Tropfen. Nachdem das hervorragend funktionierte, war mein “Katzengold” nun auch für meine lieben Kunden im Shop erhältlich. Natürlich durfte dann aber auch eine Variante des Produktes speziell für Hunde nicht fehlen.”

“In meinem Heimatort sind ich und mein Mann meist auf der gleichen Strecke zum Spazierengehen unterwegs. Immer öfter tauchte am Wegrand, etwas versteckt im Graben des Feldes, eine verwahrloste und verschreckte Katze auf. Irgendwann konnte ich das nicht mehr mit ansehen und entschloss mich dazu, in einer Nacht-und-Nebel-Aktion das süße Ding mit nach Hause zu nehmen. Nach sämtlichen Tierarztbesuchen (und einer neuen Frisur, weil die langen Haare mittlerweile schon zu verklebt waren) wurde sie Finni getauft und ist bei mir Zuhause eingezogen. Und das trotz der Katzenhaar-Allergie meines Mannes wohlbemerkt. Körperlich ging es meiner kleinen Finni also wieder gut – aber ich merkte immer wieder, dass sie immer noch verängstigt wirkte.

Da begann ich zu experimentieren und stellte (mithilfe meiner Energetik Ausbildung) Globuli her um ihr zu helfen. Diese zeigten sehr positive Wirkungen und so kam ich auf die Idee, diese doch auch für meine Kunden anzubieten. Nachdem ich auch andere Freunde und Kollegen die Globuli testen hab lassen stellte ich fest: Die Wirkung ist super, aber die Dosierung ist zu kompliziert. Da muss was anderes her 😉

So kam ich auf die Idee mit dem Spray bzw. den Tropfen. Nachdem das hervorragend funktionierte, war mein “Katzengold” nun auch für meine lieben Kunden im Shop erhältlich.”